Cannes zeigt zum Abschluss Ice and the sky

Die 68. Internationalen Filmfestspiele in Cannes  werden zum Abschluss des Festivals am 24. Mai den  Dokumentarfilm Ice and the sky von dem französischen Filmemacher Luc Jacquet zeigen. In seinem vierten Film beschäftigt sich der Regisseur des Oscar-gekrönten Werks Die Reise der Pinguine mit dem Thema globale Erderwärmung. Ice and the sky beleuchtet die Entdeckungen des Wissenschaftlers Claude Lorius, der 1957 in die Antarktis aufgebrochen ist, um dort das Eis zu untersuchen.  Als erster Wissenschaftler hatte er bereits 1965 vor der globalen Erderwärmung und den daraus resultierenden Folgen für unseren Planeten gewarnt. Der inzwischen 82-jährige Wissenschaftler ist überzeugt, dass es noch nicht zu spät für die Menschheit ist, darauf zu reagieren. "Das wird dazu führen, dass die Menschen auf der Erde ein anders Verhalten entwickeln."

 

 
Luc Jacquet, der sich in all seinen Werken mit den Themen Umwelt und Natur beschäftigt,  hat das Drehbuch zu Ice and the sky geschrieben und Regie geführt.  Zu seinen Filmen gehören der  Oscar-gekrönte Spielfilm Die Reise der Pinguine (2005),  Der Fuchs und das Mädchen (2007) und Das Geheimnis der Bäume (2013). Luc Jacquet hat außerdem die Organisation Wild Touch gegründet, um jungen Menschen zu vermitteln, sich für den Erhalt und Schutz unseres Planeten einzusetzen. Unterstützt wird der engagierte Umweltschützer jetzt vom Cannes Film Festival, dass mit der Präsentation von Ice and the sky zum Abschluss seiner 68. Ausgabe ein Zeichen setzt.

 

 

"Cannes ist eine große Gelegenheit für diesen Film und seine Botschaft", erklärt Luc Jacquet. "Die Präsentation dieses Film auf dem größten Film Festival der Welt ist ein Beitrag zur großen Herausforderung für die Menschheit, so schnell wie möglich ihre Zukunft und die Zukunft unseres Planeten zu sichern." Die Präsentation dieses Film im offiziellen Programm in Cannes besitzt eine besondere Relevanz im Hinblick auf die Weltklimakonferenz, die vom 30. November bis zum 11. Dezember 2015 in Paris stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.