Grüner Tatort für CSR-Preis nominiert

Die “Green Shooting“-Initiative der MFG Baden-Württemberg ist gemeinsam mit der Produktionsfima Ziegler Film Baden-Baden für den grün produzierten Tatort Fünf Minuten Himmel für den Deutschen CSR-Preis in der Kategorie “Kommunikation“ nominiert. Um diesen jährlich verliehenen Preis, mit dem das Nachhaltigkeits- und Corporate Social Responsability-Engagement belohnt wird, können sich Unternehmen, unternehmensähnliche Institutionen und Forschungseinrichtungen bewerben. Die Preisverleihung findet in Rahmen des 12. Deutschen CSR-Forums am 5. April 2016 in Ludwigsburg statt.

 

 

Bei der Produktion des Tatort-Specials, das als Pilotprojekt wissenschaftlich von der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart begleitet wird, setzte die Produktion auf ressourcenschonende Maßnahmen wie Müllvermeidung, Bahnfahrten statt Flügen sowie die Verwendung von Ökostrom am Motiv. Die Dreharbeiten zu Fünf Minuten Himmel, in dem Heike Makatsch die Kommissarin verkörpert, fanden im Herbst 2015 in Freiburg im Breisgau statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.