Die zehnte Earth Hour

Heute Abend gehen zwischen 20.30 und 21.30 Uhr an vielen öffentlichen Gebäuden in der ganzen Welt wie dem Brandenburger Tor in Berlin oder dem Eiffelturm in Paris für eine Stunde die Lichter aus. Ziel dieser Initiative ist es, bei den Menschen auf der ganzen Welt ein stärkeres Bewusstsein für den Klima- und Umweltschutz zu schaffen. An der weltweiten Earth Hour, die 2007 in Sidney gestartet wurde, beteiligen sich inzwischen mehr als 7.000 Städte in 162 Ländern.

 

Mit der Earth Hour ruft der World Wildlife Fund Organisationen, Unternehmen und Privatpersonen auf ihr eigenes Event zu kreieren. Dies kann eine Recycling-Aktion sei, ein Vom Candlelight-Essen mit Freunden oder der Familie oder einen gemeinsamen Ausflug in die Natur. Damit das nachhaltige Verhalten nicht darauf reduziert bleibt, einmal im Jahr für eine Stunde das Licht auszuschalten, vergibt Klima ohne Grenzen Verbrauchertipps für nachhaltiges Verhalten.

 

 

Mit dieser globalen Kampagne wir angestrebt, die Erderwärmung auf zumindest 1,5 Grad zu beschränken wie es beim Klimagipfel in Paris beschlossen worden ist. Zu diesem Zweck ist es notwendig, dass due CO2-Emissionen auf ein klimaverträgliches Maß gesenkt werden. Jeder Europäer verursacht durch Konsum, Mobilität und Wohnen pro Jahr Treibhausgase, die der Klimawirkung von mehr als 10 Tonnen CO2 entsprechen. Dem Weltklimarat zufolge werden sich die bereits zu beobachtenden negativen Auswirkungen der Erdwärmung in Zukunft verstärken.

 

Bei einem Anstieg der mittleren globalen Temperatur um mehr als 1,5-2,5°C und einem gleichzeitigen Anstieg der CO2-Konzentration in der Luft wird es erhebliche Veränderungen der Struktur und Funktion von Ökosystemen und der Verbreitung von Arten geben. Von den Klimaschwankungen und -änderungen betroffen sind vor allem viele der ärmsten Regionen der Welt. Für Afrika wird projiziert, dass bereits bis zum Jahr 2020 bis zu 250 Millionen Menschen aufgrund der Klimaänderung unter zunehmender Wasserknappheit leiden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.