Die Abschaffung des Abfalls

Die erste Staffel der amerikanischen Comedy-Serie Human Resources ist nun auch auf YouTube verfügbar. Bisher war die Serie, die hinter die Kulissen des innovativen Recycling-Unternehmens TerraCycle blickt, auf dem von Participant Media betriebenen Kanal Pivot nur den Amerikanern vorbehalten. Die Philosophie von TerraCycle sieht vor, nicht wieder verwertbare Abfälle recycelbar zu machen. Aus Materialien wie Kaffekapseln, kaputten Kugelschreiber, Kosmetikprodukten und Zigarettenstummeln, die sonst in Müllverbrennungsanlagen oder auf Deponien landen würden, stellt das Öko-Unternehmen neue, umweltfreundliche Produkte wie Parkbänke, Stühle, Fahrradständer, Transportkisten und Mülleimer her.

 

 

Die 2001 von dem ehemaligen Princeton-Studenten Tom Szaky gegründete Firma hat sich inzwischen zu einem Weltmarktführer im Upcyceln, dem Sammeln und Wiederverwerten von schwer zu recycelndem Abfall entwickelt. TerraCycle ist in 20 Ländern aktiv, darunter auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. “TerraCycle fokussiert sich auf Abfall, der bisher aus ökonomischeOffice_Entrance_Exteriorn Gründen nicht recycelt, sondern verbrannt wird. Für diesen Abfall ermöglichen wir die 100%ige Wiederverwertung, wobei die Neuproduktion der Materialien vermieden werden kann. Der ökologische Vorteil davon liegt auf der Hand”, erklärt Philip Thinius, der in Berlin verschiedene Recyclingprogramme leitet. “Unsere Vision ist es, nach dem Vorbild der Natur das Konzept Abfall abzuschaffen, indem wir das Nicht-Recycelbares recycelbar machen. Die Natur kennt keinen Abfall, denn Abfall ist ein menschliches Konzept!”

 

Zu den aktuellen Recycling-Initiativen in Deutschland gehört, Kaffeeverpackungen wiederzuverwerten, die schwer recycelbar sind, da sie aus einem Verbund von Kunststoff und Aluminium bestehen. Die in Berlin ansässige Kaffeerösterei Flying Roasters bietet ihren Kunden an, ihre Kaffeebeutel nach Gebrauch wieder zurückzunehmen. Die Kaffeeverpackungen werden dort in Zero Waste-Boxen gesammelt und dem Recyclingprozess wieder zugeführt.

 

Launch Zigarettenrecycling in New Orleans_Juli 2015 (2)Auch Filmproduktionen oder private Haushalte können an den Recycling-Programmen teilnehmen. Zu den aktuellen Aktionen in Deutschland gehört das Recycling von Stiften, Quetschbeuteln  und Zigarettenstummeln. Für den gesammelten Abfall erhalten die Sammelteams Spendengelder, die sie einer gemeinnützigen Organisation ihrer Wahl zukommen lassen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.