Captain Kirk zum Klimawandel

“Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2200. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise”, erklärt Captain James T. Kirk im Vorspann der weltbekannten Kultserie Raumschiffs Enterprise, die am 8. September 1966 zum ersten Mal auf NBC ausgestrahlt wurde. Das fünfzigjährige Jubiläum der Science-Fiction-Serie wird weltweit von den Trekkies gefeiert.

 

Das von den Fans heiß geliebte Weltraumabenteuer war visionär, denn es hat sich schon damals mit relevanten Themen wie soziale Klassenunterschiede und Ausbeutung der Umwelt auseinandergesetzt. Diese Thematik beschäftigt auch heutzutage William Shatner, der als Kommandant des Raumschiffs Enterprise Filmgeschichte geschrieben hat.

 

“Fakt ist, das uns eine sehr düstere Zukunft bevorsteht. Dir Zukunft der Erde ist katastrophal”, konstatiert William Shatner. “Vor dieser Tatsache gibt es kein Entrinnen: Uns steht das Ende des uns bekannten Lebens bevor. Innerhalb kürzester Zeit. Manche sagen 100, andere 50 Jahre. Wir wissen, dass die Dinge viel schneller passieren. Schreckliche Ereignisse treten wesentlich schneller ein, als wird es für möglich gehalten hätten”, erklärt der ehemalige Enterprise-Star. “Die Erde wird wärmer, die Gletscher schmelzen. Und zwar mit einem schnelleren Tempo, als wir angenommen haben. So wird in Zukunft das Leben auf der Erde aussehen. Und war die Zukunft der menschlichen Dasein. Wir müssen deshalb sofort handeln.”

 

 

“Ich weiß nicht, was Science-Fiction dazu sagen würde, aber die Wissenschaft sagt uns, dass wir Menschen diese giftigen Müllberge auf der Erde beseitigen müssen. Und zwar sofort. Den Kopf in den Sand zu stecken, ist keine Option.”

 

Foto © NBC Television

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.