Filme über nachwachsende Rohstoffe

Für den Kurzfilmwettbewerb NawaRo ZOOM werden Beiträge gesucht, in denen es um die Enwicklung und Verwertung von nachwachsenden Rohstoffen (NawaRo) geht. Holz, Stärke, Zucker und Pflanzenöle können von der heimischen Land- und Forstwirtschaft produziert oder durch die Verwertung von Abfall- oder Reststoffen gewonnen werden. Veranstaltet wird der Kurzfilmwettbewerb vom Centralen Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V. (C.A.R.M.E.N. e.V.) im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

 

Die eingereichten Filme können die Entwicklung biobasierter Materialien zeigen, den gesamten Lebenszyklus eines biobasierten Produktes darstellen und deren Chancen bzw. Grenzen aufzeigen. Gefragt sind auch Beiträge, die visionär in die Zukunft blicken und zeigen, wie unsere biobasierte Lebens- oder Arbeitswelt aussehen könnte.

 

Die maximale Länge der einzureichenden Beiträge, die bis zum 24. September 2017 online eingereicht werden können, beträgt sieben Minuten. Die Bewertung übernimmt eine Expertenjury. Die Gewinner werden mit Preisgeldern in Höhe bis zu 5.000 Euro ausgezeichnet. Darüber hinaus wird ein Publikumspreis verliehen, über den ab dem 1. September im Netz abgestimmt wird. Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es auf der Webseite von NawaRo ZOOM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.