Solar-Trailer für Filmsets

Schauspieler können am Set künftig in einem Solar-betriebenen Trailer untergebracht werden. Auf der Caravan Salon in Düsseldorf ist ein vollelektrisch angetriebene Reisemobil vorgestellt worden, das mit Solarenergie gespeist werden soll. Auf dem Fahrzeug ist auf einer Fläche von 31 Quadratmetern eine spezielle Solarfolie mit sogenannten Dünnschicht-Solarzellen angebracht, die einen Teil der benötigten Energie sicherstellen sollen. Das E.Home soll komplett mit Strom betrieben werden, was auch für den Herd und Kühlschrank gilt.

 

Damit ausreichend Energie erzeugt wird, soll die Solarfolie auf der Karosserie bis zu 3.000 Watt Leistung generieren. Hinzu kommen sogenannten Latent-Wärmespeicher-Platten, die in der Lage sind, bei Temperaturen über 26 Grad Energie aufnehmen und bei kühleren Bedingungen wieder augeben. In Wänden, Möbeln und im Boden befinden sich Flächen-Heizelemente, die mittels Infrarot-Technik für einen warmen Innenraum sorgen sollen

 

Angetrieben wird das rund 5,6 Tonnen schwere Reisemobil von einem 108 PS starken Elektromotor, der auf eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h beschleunigen kann. Seine Energie bezieht das E-Triebwerk aus drei Natrium-Nickelchlorid-Batterien. Die Reichweite ist bislang auf 200 Kilometer begrenzt. Das Elektromobil lässt sich an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose innerhalb von 24 Stunden komplett aufladen lassen. Dank einem speziellen Schnellladesystem wird dabei nach zwei Stunden 80 Prozent der Akku-Kapazität erreicht. Entwickelt wird das E.Home von dem Hersteller Dethleffs im Allgäu.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.