The Game Changers

Bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen Berlin hat Patrik Baboumian, der zu den stärksten Männern der Welt gehört, wieder einmal bewiesen, dass er mehr als 700 Pfund stemmen kann. Erstaunlicherweise bezieht er seine Superkräfte aus einer rein pflanzlichen Ernährung. Die Doku The Games Changers von dem Oscar-gekrönten Dokumentarfilmregisseur Louie Psihoyos zeigt Top-Athleten, Spezialeinsatzkräfte und visionäre Wissenschaftler, die den bedenklichen Mythos widerlegen, dass Fleisch wichtig für Proteine, Stärke und eine perfekte Gesundheit sei.

 

“Die römischen Gladiatoren haben sich ausschließlich von Pflanzen ernährt”, unterstreicht der amerikanische US-Spezialeinsatzkräfte-Trainer James Wilk, der nach einer Verletzung die optimale Ernährung zur Genesung und Wiederherstellung seiner athletischen Leistungsfähigkeit gesucht hat. Während seiner Recherchen brachte er in Erfahrung, dass sowohl die Gesundheit der Menchen als auch der Zustand unseres Planeten maßgeblich davon geprägt wird, wie wir uns ernähren. “Die Fachleute in unserem Film kommen von den besten Forschungseinrichtungen der Welt wie Oxford und Havard”, betont Louie Psihoyos. "Zu ihnen  gehören die Top-Professoren für Anthropologie und Ernährung in Harvard.”

 

In The Game Changers, für die James Cameron als ausführender Produzent verantwortlich zeichnet, erläutern renommierte Wissenschaftler, warum eine pflanzliche Ernährung für Menschen viel gesünder ist, während Extremsportler dies vor laufender Kamera beweisen. Zu ihnen zählt der weltbekannte Dauerläufer Scott Jurek, der angetreten ist, als einer der schnellsten Läufer aller Zeiten den rund 3500 km langen Appalachen-Weg zurücklegen, wofür er 46 Tage lang jeweils einen zweifachen Marathon meistern musste. Aber auch der Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger, der als ultimative Muskel-Ikone Weltruhm erlangt hat, ist inzwischen Veganer.

 

Während der Produktion dieser Doku haben der Regisseur Louie Psihoyos, Produzent Joseph Pace und  Hauptdarsteller James Wilks auch die Filmcrew mit veganem Essen versorgt.  “Unser Crew-Essen bestand nur aus pflanzlichen Produkten”, bestätigt Joseph Pace. “Viele Teammitglieder waren keine Veganer als sie zu uns kamen, aber als die Kamera-Crew und das Team im Schneideraum die Interviews hörten, hat sie das schnell überzeugt." Darüberhinaus hat das Produktionsteam die CO2-Emissionen für seine Flüge ausgeglichen. Ein weiteres Thema war der Lebensmittelverschwendung einhalten zu gebieten. "Wir hatten einmal Mahlzeiten für 200 Feuerwehrmänner geplant, aber durch Schichtverschiebungen kamen am Ende nur rund 50 von ihnen", berichtet der Produzent. "Wir haben deshalb große Mengen von Lebensmitteln, die übrig geblieben sind, an eine städtische Essensausgabe gespendet."

 

Fotos: © The Game Changers/ Green Film Shooting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.