Grüne Kinoabenteuer

Nach dem Kinoerfolg Operation Zuckerdose schickt das französische Filmemacher-Duo Hélène Giraud und Thomas Szabo den kleinen Marienkäfer in das nächste Abenteuer, das die französische Produktionfirma Futurikon von der Planung bis Postproduktion nachhaltig produziert hat. In dem teils real gefilmten, teils Computer-animierten Sequel Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik landet der kleine Marienkäfer diesmal auf der Flucht vor den roten Ameisen in einem Pappkarton, der ausgerechnet in die Karibik geschickt wird. Wie schon in Operation Zuckerdose ist auch Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik wieder ein Hybridfilm, in dem sich die animierten Winzlinge vor real gefilmten Hintergründen bewegen.

 

 

 

Beim Dreh der Realaufnahmen, die in einem Nationalpark in Guadeloupe erfolgten, hat das Filmteam auf umweltfreundliche Maßnahmen gesetzt. Es wurde überwiegend mit natürlichem Licht gedreht, das bei Bedarf mit Reflektoren umgelenkt wurde. Wenn das vorhandene Licht nicht ausreichte, wurden LED-Scheinwerfer verwendet. Für die Transporte des Equipments wurden Elektroautos benutzt. Nachhaltig war auch das Catering, denn die Crew mit frisch zubereitetem Essen aus der Region versorgt.

 

Grün produziert worden sind sogar die Computer-generierten Insekten. Die CGI-Modelle der winzigen Filmstars wurden von der französischen Postproduktionsfirma Supamonks auf einer Renderfarm zum Leben erweckt, deren Prozessoren für die Erzeugung von Abwärme genutzt werden. „Die Renderfarm befindet sich in einer Heizung", erläutert Pierre de Cabissole, Produktions-Chef der Supamonks, "denn wir nutzen die Abwärme, um unser Büro zu beheizen.”

 

 

 

Die beiden Filmemacher Hélène Giraud und Thomas Szabo haben auch das Drehbuch zu Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik geschrieben. Eine Besonderheit dieses Projekts ist es, dass der Film komplett ohne gesprochene Dialoge auskommt. Die animierten Winzlinge komunizieren in der Sprache der Insekten, die auf Soundeffekten basiert. "Wir haben eine Art ‚Insektensprache‘ entwickelt,  die mit der ‚Sprache‘ von R2-D2 in Star Wars vergleichbar ist", erklärt Thomas Szabo. "Dadurch sind die ‚Dialoge‘  zwischen den Insekten leicht verständlich. Intonation und Musik unterstreichen noch die Bedeutung. "

 

 

Das turbulente Kinoabenteuer Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik enthält Green Storytelling-Ansätze, denn die Heimat der karibischen Marienkäfer soll durch ein Bauvorhaben zerstört werden, was die cleveren Insekten jedoch erfolgreich verhindern können. Die Mission des kleinen Marienkäfers in der Karibik läuft seit heute bundesweit in den deutschen Kinos und bietet alles, was einen guten Kinofilm ausmacht: Eine originelle Geschichte voller Überraschungen, die unterhaltsam mit viel Witz und Spannung erzählt wird.

 

 

 

Fotos: ©Futurikon/ Weltkino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.