Sky strebt bis 2030 Klimaneutralität an

 

Der europäische Pay TV-Anbieter Sky will seinen CO2- Fußabdruck bis 2030 auf Null CO2 Emissionen senken. In die Rechnung einbezogen werden sowohl die Emissionen, die durch die Produktion der Sky-Decoder und deren weltweite Lieferanten sowie durch den Produktions- und Sendebetrieb des Unternehmens verursacht werden. “Mit Sky Zero nehmen wir die Verantwortung unseres Unternehmens für unsere Umwelt und eine lebenswerte Zukunft an”, erklärt Devesh Raj, Chief Executive Officer Sky Deutschland. “Gemeinsam haben wir eine Chance die Klimakrise zu bewältigen.“

 

Die Sky Gruppe plant, mit den neuen Sky Studios Elstree die weltweit nachhaltigsten Film- und TV-Studios 
zu errichten und seinen Fuhrpark auf eine emissionsfreie Fahrzeugflotte umzustellen. Sowohl die Fernsehsender als auch die Eigenproduktionen sollen künftig komplett klimaneutral produzieren. Zudem will Sky 11.000 Firmen dabei unterstützen, dass diese von der Herstellung der 
Receiver bis hin zur Serienproduktion emissionsfrei arbeiten. Als zusätzliche Maßnahmen sollen natürliche CO2-Speicher wie Bäume, Mangroven und Seegras gepflanzt werden. Die Überprüfung der Emissionen soll durch die Science-Based Target Initiative (SBTi) erfolgen.

 

Illustration:  © Sky Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.