Nachhaltige Ingenieurwissenschaften

Um die Ingenieure und Ingenieurinnen von morgen optimal auf einen verantwortungsvollen Umgang mit den globalen Ressourcen vorzubereiten, führt die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (BRS) in Sankt Augustin ab dem Wintersemester 2017/18 den neuen Bachelor-Studiengang Nachhaltige Ingenieurwissenschaften ein. In diesem Studium wird vermittelt, wie sich nachhaltige Lösungen für technische Aufgaben entwickeln lassen, die vor allem im Hinblick auf den Energie- und Ressourcenverbrauch notwendig sind.

 

Das Studium kombiniert die Grundlagen des Maschinenbaus und der Elektrotechnik mit Fächern aus den Bereichen der Energieeffizienz und Ressourcenschonung. In Fächern wie erneuerbare Energien, smart grids in der Energieversorgung, nachhaltige Energiespeicher, effiziente Gebäudetechnik oder Umwelttechnik werden praktische Anwendungsbeispiele aufgezeigt.

 

Das Bachelorprogramm ist die optimale Vorbereitung für eine Tätigkeit in Branchen, in denen nachhaltige Ansätze immer wichtiger werden. So zum Beispiel bei Stadtwerken und Energieversorgern, deren Augenmerk schon heute stark auf der Ressourcenschonung liegt. Ein mögliches Tätigkeitsfeld liegt auch bei den Autoherstellern, die im Zuge gesellschaftlicher Veränderungen immer mehr zu allgemeinen Mobilitätsanbietern werden.
Das Bewerbungsverfahren für den Studiengang Nachhaltige Ingenieurwissenschaft für das kommende Wintersemester endet am 15. Juli.

 

 

Foto: © tohma (Photo), Wolfgang Göddertz (Sculpture) (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hochschule_Bonn-Rhein-Sieg_Wolfgang_Göddertz_Induktion.jpg), „Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Wolfgang Göddertz Induktion“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.