Arte präsentiert Doku über Fast Fashion

Fast Fashion ist ein schmutziges Geschäft. Durch die Abfälle, Umweltverschmutzung, Abholzung, Giftigkeit beim Herstellungsprozess sowie die Nutzung fossiler Brennstoffe in der Lieferkette gehört Mode zu den umweltschädlichsten Industrien. Durch die Textilproduktion werden jährlich 1,2 Mrd. Tonnen CO2 freigesetzt, was mehr … Weiterlesen

Klimaschutz-Programmschwerpunkt bei ARTE

Elektroautos gelten als sauber und umweltfreundlich. Doch mit dem Ressourcenverbrauch, den die Produktion von E-Autos erfordert, sind dramatische Folgen für die Umwelt verbunden. Für die Herstellung von Elektroautos werden große Mengen an Metallen und selteneren mineralischen Rohstoffen wie Graphit, Kobalt … Weiterlesen

Der Preis der atomaren Altlasten

Der Einsatz von erneuerbaren Energien gehört zu den wichtigsten Faktoren, um den CO2-Fußabdruck von Film- und Fernsehproduktionen zu senken. In Deutschland lag der Anteil von erneuerbaren Energien an der Nettostromerzeugung, die den Strommix bezeichnet, der aus der Steckdose kommt, im … Weiterlesen

Grüne Filmproduktion in den Regionen

Die vierte Ausgabe des CineRegio Green Report steht als digitale Version zum Download bereit. Der Report gibt einen Überblick über umweltfreundliche Ansätze und Umsetzungen von 15 regionalen Förderungen, die als Mitglied CineRegio angehören, das aus einem Netzwerk von  49 Filmförderungen … Weiterlesen

Grüne Filmproduktion 2.0 @Berlinale

Grüne Filmproduktion 2.0: Mehr als Mehrweg-Kaffeebecher ist Titel und Thema der Green Film Shooting-Diskussion im Bundesumweltministerium im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlin, bei der internationale Vertreter von Filmförderungen und Produzenten über Ansätze, Anforderungen und die praktische Umsetzung grüner Filmproduktion diskutieren.… Weiterlesen