Das Teflon Trauma

In Pappbechern, Pizzakartons und anderen Lebensmittelverpackungen lauern umweltschädliche Substanzen. Die Industriechemikalien PFAS (per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen) sind in zahlreichen Produkten wie Papier, Kosmetika, Textilien, Teppichen und Feuerlöschschäumen enthalten. Über Luft, Abfälle und Abwasser gelangen sie in Böden und Gewässer, aber … Weiterlesen

Grüne Filmproduktion in den Regionen

Die vierte Ausgabe des CineRegio Green Report steht als digitale Version zum Download bereit. Der Report gibt einen Überblick über umweltfreundliche Ansätze und Umsetzungen von 15 regionalen Förderungen, die als Mitglied CineRegio angehören, das aus einem Netzwerk von  49 Filmförderungen … Weiterlesen

Grüne Richtlinien für Produzenten in Europa

Nachdem der deutsche Produzentenverband eine Selbstverpflichtung zum Grünen Produzieren verabschiedet habt, zieht nun auch der European Producers Club (EPC) mit einer grünen Charter nach. Das europäische Netzwerk, dem über hundert Produktionsfirma aus Europa und Nordamerika angehören, hat grüne Richtlinien formuliert, … Weiterlesen

Berlinale unterstützt Abgedreht-Wettbewerb

Die Berliner Stadtreinigung veranstaltet den Kurzfilmwettbewerb Abgedreht, zu dem Schüler Beiträge zum Thema Stadtsauberkeit und Abfallvermeidung einreichen können. Die Kurzfilme dürfen maximal  fünf Minuten lang sein und können skurril, informativ, anschaulich, unterhaltsam oder auch witzig sein. "Der Kreativität sind … Weiterlesen

Produzenten setzen auf Selbstverpflichtung

Der Produzentenverband, in dem mehr als 100 unabhängige Filmproduzenten organisiert sind, hat eine Freiwillige Selbstverpflichtung  zur nachhaltigen Filmproduktion verfasst. Die Einsparung von Ressourcen und Senkung der Emissionen soll durch Vermeidung, Reduktion und Kompensation erfolgen. Unterzeichnet worden ist die Erklärung von … Weiterlesen

Green Horizons in Braunschweig

Das 33. Internationale Filmfestival Braunschweig präsentierte mit Green Horizons zum fünften Mal eine Filmreihe zum Thema Nachhaltigkeit. In den verschiedenen Dokumentationen ging es um Thema wie Nahrungsmittelproduktion, Tierhaltung, ökologischer Landbau, Fischfang und Verschmutzung der Meere. Den mit 2.500 Euro dotierten … Weiterlesen