Ein Dauerbrenner am Filmset

Zum zehnjährigen Jubiläum des Tageslicht- Scheinwerfers M18 bringt das Filmtechnikunternehmen ARRI eine limitierte Sonderedition heraus, bei der das Gehäuse mit dem Jubiläumslogo bedruckt ist. Der M18, der nach dem großen ARRIMAX als zweites Modell der M-Series (ARRIMAX, M90, M40, M18 und M8) herausgekommen ist, feierte 2009 auf der IBC in Amsterdam seine Weltpremiere. Der äußerst kompakte, leistungsstarke 1800-Watt-Tageslicht-Scheinwerfer vereint das Design der True-Blue-Reihe mit dem optischen System des ARRIMAX, das von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences mit dem Scientific and Engineering Award ausgezeichnet worden ist.

 

Der M18 wird seit einem Jahrzehnt an Filmsets auf der ganzem Welt eingesetzt. Zu den jüngsten Spielfilmproduktionen, bei denen er für gutes Licht sorgte, gehören Dunkirk, Sauerkrautkoma sowie die Serien Dark, Parfum und The Alienist. „Was mir am M18 am meisten gefällt, ist die Vielseitigkeit in Kombination mit der kompakten Größe und der unglaublichen Leistung“, erklärt der Werbefilmer und Oberbeleuchter Michael Matuschek. „Die einfache Handhabung und die haushaltsüblichen Voraussetzungen für den Einsatz machen den M18 zu einer guten Wahl für meine Drehs.“

 

Bei identischer Größe wie ein 1200-Watt-Scheinwerfer mit Parabolreflektor liefert der M18 etwa 70 Prozent mehr Licht bei gleichbleibender Farbqualität. Dabei fokussiert der M18 zwischen 20 und 60 Grad und benötigt wie alle Leuchten der M-Series keine Vorsatzlinsen. Der Betrieb ist ohne Generator und nahezu überall auf der Welt mit haushaltsüblichen Steckdosen möglich. Der wetterfeste, einfach zu wartende M18 erfüllt die Anforderungen der Schutzart IP23 und eignet sich somit bestens auch für den Außeneinsatz.

 

Green Film Shooting hat Anna Lena Binder, Junior Product Manager Lighting bei ARRI, zur Energieeffizienz des M18 befragt.
Wie hoch ist der Stromverbrauch?
In Verbindung mit unseren elektronische Vorschaltgeräten: 2600 VA (max.) Cos φ ≈ 0.98

Lässt sich der M18 in eine Energieeffizienzklasse einordnen?
Für diese Art von Scheinwerfern für den professionellen Gebrauch sind keine Energieeffizienzklassen vorgesehen. Wenn wir vom Leuchtmittel der Lampe mit einer Lichtausbeute von 90 lm/W  sprechen, ist eine 1800 W Lampe im Vergleich zu einem durchschnittlichen LED Leuchtmittel mit 100 lm/W jedoch sehr effizient. Sprechen wir jedoch vom Scheinwerfer und der Systemeffizienz, wird beim Tageslichtscheinwerfer der Output der Lampe nahezu ohne Verluste umgesetzt und resultiert in einer hohen Beleuchtungsstärke. Beim LED Scheinwerfer wird das Licht zunächst in einigen Schritten gemischt und gerichtet, wodurch der Output minimiert wird.

 

 Entspricht der M18 den neuen Ökodesign-Anforderungen?
Die Scheinwerfer von ARRI fallen nicht unter die Pflicht der Energieverbrauchskennzeichnung. Momentan wird die Ökodesign Richtlinie für professionelle Beleuchtung heiß diskutiert.

 

Wie gestaltet sich die Nutzungsdauer? Sind die Scheinwerfer schon zehn Jahre praktischen im Einsatz? Wie robust bzw. reparaturanfällig sind sie? Können sie nach Ablauf der Garantie repariert werden?
Im Allgemeinen bietet ARRI eine erweiterte Gewährleistung für Tageslichtsysteme von insgesamt fümf Jahren anstatt der üblichen zwei Jahre. Nach Abkündigung eines Produktes (die beim M18 noch lange nicht absehbar ist) hält ARRI elektrische Ersatzteile für mindestens fünf Jahre und mechanische Ersatzteile für mindestens zehn Jahre bereit. ARRI legt größten Wert auf die Qualität, Robustheit und Langlebigkeit der Scheinwerfer, Zubehöre und Ersatzteile bis hin zur letzten Schraube.

 

Foto:© ARRI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.