Deadline für Deauville Green Awards 2017

Bei der sechsten Ausgabe der Deauville Green Awards, die am 27. und 28. Juni in dem bekannten französischen Badeort stattfinden, erwartet die Fachbesucher ein umfangreiches Filmprogramm, das durch eine Reihe von Networking-Events abgerundet wird. Dazu gehören Diskussionsrunden mit Experten aus dem Bereich grüne Innovation sowie Workshops von Ecoprod und Opsomai.

 

 

 

Bei dem grünen Filmfestival werden Spots, Image- und Dokumentarfilme zu Themen wie Nachhaltigkeit, grüne Innovation und soziale Verantwortung in 14 Wettbewerbskategorien präsentiert. Die beiden Festival-Direktoren François Morgant und Georges Pessis, die 2016 eine Rekordzahl von über 300 Filmen verzeichnen konnten, erwarten auch in diesem Jahr wieder Einreichungen aus aller Welt. Bislang sind 100 Produktionen nominiert, die in Anwesenheit der Produzenten vorgestellt werden. Die Wettbewerbsbeiträge konkurrieren um den „Goldenen Green Award“. Mit diese internationalen Trophäe werden seit 2012 exzellente Leistungen im Bereich der verantwortungsbewussten Kommunikations- und Filmproduktion ausgezeichnet.

 

 

Die Deauville Green Awards bringen jedes Jahr Branchenvertreter aus dem In- und Ausland zusammen, die Nachhaltigkeit in ihrem Bereich vermitteln oder praktizieren. Dazu gehören die Umweltorganisation ADEME, die französische Agentur für Entwicklung AFD die Banque Mondiale, die französische Nationalbibliothek BNF , die Ile-de-France Film Commission, Euronews, France TV, die Vereinten Nationen, Orange, Nationalparks, Publicis, TF1, der belgisch-französische Sender RTBF, Radio Canada, die französische Bahng SNCF,, Ushuaia, der World Wildlife Fund, das ZDF sowie innovative Start-Ups.

 

 

Jean Jouzel, der 2007 im Rahmen des IPCC den Nobelpreis erhielt, übernimmt in diese, Jahr die Schirmherrschaft des Deauville Green Awards „Wenn wir forschen, reicht die Erkenntnis nicht, wir müssen unser Wissen auch weitergeben!“, lautet sein Leitmotiv. Unterstützt wird die Mission zur Sensibilisierung mit Hilfe von Filmen von Arnold Schwarzenegger, dem kalifornischen Gouverneur Jerry Brown, der berühmten Primatologin Jane Goodall sowie von Luc Jaquet, Nils Tavernier, Sonia Roland, Georges Pernoud, Jamy Gourmand und Bertrand Picard.

 

 

Spots, Image- und Dokumentarfilme zum Thema Nachhaltigkeit können bis zum 28. April online in Deauville eingereicht werden. Die Details zu den Einreichbedingungen sind hier zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.