FFHSH lädt zum grünen Workshop

Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein lädt zu einem zweitägigen Green Film Production Workshop, bei dem Philip Gassmann interessierrten Produktions- und Herstellungsleitern, Set-Aufnahmeleitern, Produzenten, Regisseuren, Kameraleuten und Beleuchtern die wichtigsten Grundlagen vermittelt, wie sich Film- und TV-Projekte nachhaltiger  produzieren lassen.

 

 

Zum Auftakt des Workshops wird thematisiert, wie sich Team und Cast für eine grüne Produktionsweise motivieren lassen. Weitere Themen sind CO2-Rechner, die Umsetzung einer nachhaltigen Produktionsweise im Büro sowie beim Catering. Dabei spielt der Umgang mit Wasser genauso eine Rolle wie Alternativen zu Lebensmitteln, die in Plastik verpackt sind . Ein weiterer Schwerpunkt ist dem Transport und den Möglichkeiten gewidmet, die neue Fahrzeuge bieten.

 

 

Am zweiten Workshop geht es um Energiemanagement und Strom sparen. Zu den Lösungsmöglichkeiten gehören Netzanschlüsse, Baustrom sowie umweltfreundliche Generatoren wie Solargeneratoren, mit denen sich Stromaus erneuerbaren Energien erzeugen lässt. Energie lässt sich auch in der Beleuchtungstechnik durch den Einsatz von modernen LED-Leuchtmitteln und und Reflektorensystemen einsparen. Weitere Sujets, die auf der Agenda stehen, sind Technologien und Workflows in Postproduktion, Szenenbild und Setdesign sowie der Bereich Kommunikation.

 

Der Workshop findet am 19. und 20. November ab 9.30 in der Halle 424, Stockmeyer Straße 43, 20457 Hamburg statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen bis zum 15. November bei der FFHSH.

 

Foto: ©GFS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.