Science trifft auf Fiction

Nach erfolgreichen Premieren auf diversen Festivals und dem Publikumspreis beim diesjährigen Max Ophüls Preis, setzte das Science Fiction- und Umweltdrama Everything will change seinen Siegeszug beim Internationalen Filmfest Emden-Norderney fort, wo es mit dem NDR-Nachwuchspreis und dem Creative Energy Award ausgezeichnet wurde. Aus Perspektive einer gar nicht weit entfernten Zukunft blickt der Film von Regisseur und Autor Marten Persiel auf unsere Gegenwart und die Folgen unserer Lebensweise für Mensch und Natur in einigen Jahren.

 

Everything will change erzählt von drei Antihelden, die im Jahre 2054 auf unglaubliche Weise den Planeten Erde retten wollen und daher eine Zeitreise antreten, um heraus zu finden, wie es so weit kommen konnte. Ihre Suche führt in die 2020er Jahre – der letzten, verpassten Chance des Planeten. In einer Mischung aus Fabel und Wissenschaftsdoku führt der Film vor Augen, wie sehr der menschliche Umgang mit der Natur unsere Lebensgrundlagen ruiniert. Die Handlung ist verwoben mit spektakulären Naturaufnahmen und Statements internationaler prominenter Wissenschaftler und Aktivisten.

Nach seinem außerordentlich erfolgreichen Festivalauftritten bringt der Farbfilm Verleih den Film am 14. Juli bundesweit in die Kinos. Regisseur Marten Persiel und weitere Gäste werden zum Start mit auf Tour gehen.

 

Bernd Jetschin

 

Foto: ©FlareFilm2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.