CineCiutat: Nachhaltiges Kino auf Mallorca

Mit dem CineCiutat verfügt Mallorca über ein Arthouse-Kino mit vier Sälen, das seit dem Herbst 2014 mit lokal produziertem Strom aus Solar- und Windenergie gespeist wird. “Ein Teil des Stroms kommt von Öko-Stromanbietern vom Festland, die auch Mitglied unseres Vereins sind”, berichtet der Kinobetreiber Pedro Barbadillo. 2012 sollte dieses letzte Arthouse-Kino auf Mallorca geschlossen werden. Um das Filmtheater zu retten, hat der spanische Autor, Regisseur und Produzent eine Bürgerinitiative gestartet, deren 1.500 Mitglieder das alte Arthouse-Kino gemeinsam erworben haben. Inwischen ist das CineCiutat Mitglied bei Cinearte, dem Verband der Arthouse-Kinos in Spanien und will auch dem internationalen Filmkunsttheaterverbund CICAE beitreten. Dank einer Analyse des Kinogebäudes wurde der Energieverbrauch gesesenkt. Zu den Maßnahmen gehört unter anderem der Einsatz von LED-Lampen. "80 Prozent der gesamten Energie in unserem Haus wird in fünf Stunden verbraucht", erläutert der Kinobetreiber. "Durch die Energieeeinsparung von 20 Prozent konnten wir die Kosten um 30 Prozent senken."

 

PedroDie Umstellung auf ökologische Bewirtschaftung liegt auf Mallorca voll im Trend. In dem Restaurant, das dem Kino angegliedert ist, wird Essen aus heimischen ökologischen Anbau serviert. “Die nachhaltige Produktion auf Mallorca hat sich aufgrund der großen Nachfrage verdoppelt”, bestätigt Pedro Barbadillo, der im CineCiutat auch ein Verzehrkino betreibt. In dem Arthouse-Kino, das in seinen vier Sälen etwa zehn verschiedene Filme pro Woche zeigt, laufen die Filme ausschließlich in Orginalversion. Die Besucher kommen aus verschiedenen Ländern und Kultren, denn unter den eine Million Einwohnern auf Mallorca befinden sich zehn Prozent Deutsche, zehn Prozent Engländer, acht Prozent Skandinavier sowie Gastarbeiter aus Lateinamerika und Senegal.

 

Kurz nach dem dritten Geburtstag des CineCiutat am 27. Juni  wird auf Mallorca die Open Air-Kinosaison eröffnet, für das derzeit noch 35mm-Kopien eingesetzt werden. Geliefert werden diese aus einem Filmlager in Madrid, das über einen Bestand von rund 7.000 Filmen verfügt. Der Kinobetreiber will in der Open Air-Saison künftig Solar-Kino auf Mallorca anbieten. “Wir verfügen über 1.300 km Strand auf Mallorca”, sagt der Kinobetreiber, "und es gibt mehrere Gemeinden, die großes Interesse daran haben.”

  1. Pingback: Grünes Qualitätslabel für Kinos | Green Film Shooting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.