Grüne Produktion – keine (falschen) Ausreden!

Der Berlinale Co-Production Market lädt zu einer Paneldiskussion über grüne Filmproduktion mit der italienischen Produzentin Marta Donzelli von der römischen Produktionsfirma Vivo Film, Emelie O’Brien, Eco Supervisor und Gründerin des New Yorker Unternehmens Earth Angel und dem deutschen Regisseur und Produzenten Lars Jessen, der mit seiner Hamburger Produktionsfirma Eicholz Film über langjährige Erfahrung mit grüner Filmproduktion verfügt. Moderiert wird die Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit Engagement Global und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung erfolgt, von der Green Film Shooting-Herausgeberin Birgit Heidsiek.

 

Grüne Filmproduktion ist kein teurer Luxus, den sich Produzenten nicht leisten können, sondern ganz im Gegenteil. Durch eine ressourcenschonende Produktionsweise lassen sich sogar Kosten sparen, wie sowohl europäische Independent-Produktionen als auch große Hollywoodfilme belegen. In Europa gibt es inzwischen sogar mehrere regionale Filmfördeungen, welche die grüne Produktion mit finanziellen Anreizen unterstützen. Die praktischen Lösungen für eine umweltfreundliche Filmproduktion sind vorhanden und lassen sich umsetzen.

 

Auf  eine grüne Produktionsweise hat Marta Donzelli bei dem Berlinale-Wettbewerbsbeitrag Daughter of Mine von Laura Bispuri gesetzt, den sie als Projekt auf dem Berlinale Co-Production Market vorgestellt und nach grünen Kriterien auf  Sardinien realisiert hat. Über Erfahrungen, wie sich bei großen Hollywoodproduktionen wie der ökologische Fußabdruck senken lässt wird Emellie O’Brien berichten, die Nachhaltigkeitskonzepte für Filme wie The Amazing-Spider Man 2, Noah und Die Verlegerin erstellt hat. In Deutschland gehört Lars Jessen,  zu den Vorreitern der grünen Film- und Fernsehproduktion. Auf sein Konto gehen Filme wie Fraktus und Dorfpunks, der 2009 auf der Berlinale lief.

Die Paneldiskussion findet am Montag, den 19. Februar von 11 bis 12 Uhr im Festsaal des Berlinale Co-Production Market statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.