Filmwettbewerb zum Klimawandel

Mit Blick auf die Weltklima-Konferenz (COP21), die unter der Federführung der Vereinten Nationen im Dezember in Paris stattfindet, ist die elfte Ausgabe des Mobile Film Festival dem Thema Klimawandel gewidmet. Das Festival lädt Filmmacher aus Europa und der ganzen Welt dazu ein, ihre Vorstellungen von Klimawandel und nachhaltiger Entwicklung in Form eines mit dem Handy gedrehten Films umzusetzen. Die  Beiträge müssen bis zum 28. September 2015 beim Festival eingereicht werden. Mehr Details dazu sind in den Teilnahmebedingungen zu finden.

 

Die Regeln sind die gleichen : “1 Handy, 1 Minute, 1 Film”, aber zum ersten Mal geben die Festivalmacher das Thema vor: Reagiere auf den Klimawandel. Die Filmmacher können ihren Beitrag in ihrer eigenen Sprache drehen, der dank Dotsub, dem technischen Partner des Mobile Film Festivals, in sechs weiteren Sprachen untertitelt wird.

 

Die besten Beiträge werden prämiert. Mit dem Hauptpreis für den besten Film ist ein Zuschuss in Höhe von 30.000 Euro verbunden, der von der französischen Bank BNP Paribas gestiftet wird. Mit diesem Preisgeld soll der Gewinner innerhalb eines Jahres einen Kurzfilm produzieren, bei dem er von einem erfahrenen Produzenten unterstützt wird. Gekürt werden außerdem das beste Drehbuch sowie ein Schauspieler und eine Schauspielerin. Darüber hinaus wird ein Spezialpreis der Jury sowie ein Publikumspreis für den beliebtesten Beitrag vergeben. Die Preisverleihung findet am 7. Dezember in Paris statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.