Klimafreundliche Konzerte

Die Green Music Initiative lädt gemeinsam mit der EnergieAgentur.NRW am 22. August zum vierten Green Music BBQ in Köln ein, bei dem die Green Music Awards vergeben werden. Zu den Preisträgern gehören diesmal auch Vertreter aus der Fernsehbranche. Aurel Beck, Leiter der Fiction-Abteilung bei der Sony Pictures Film und Fernsehproduktion, wird für die umweltfreundliche Produktion der ZDF-Vorabendserie Heldt, dem TV-Movie Alles nach Plan sowie der RTL-Serie Der Lehrer ausgezeichnet. Ein weiterer Preis geht an Michaela Mild, die beim ORF gemeinam mit ihrem Team  das Nachhaltigkeitskonzept für den Eurovision Song Contest 2015 entwickelt hat.

 

Die Green Music Initiative verfolgt das Ziel, die Musik – und Entertainmentbranche dazu zu bewegen,  durch eine Senkung der CO2-Emissionen klimaverträglicher zu werden. Die Musik- und Entertainmentindustrie gestaltet sich in sämtlichen Bereichen von der Produktion über die Distribution bis hin zum Abspiel und der Aufführung als äußerst energieintensiv. Um das zu ändern, bringt die Organisation Event-Veranstalter mit Umweltvertretern und Energieberatern zusammen. Wie bei der Film- und Fernsehproduktion gelten auch bei Events wie Konzerten und Festivals die bewährten Best Practices. Das bedeutet: Energie effizienter einsetzen, den Müll  trennen, Nahrungsmittel aus der Region beziehen und bei der Anfahrt auf öffentliche Verkehrsmittel setzen.

Alice58, Music concert, green light, CC BY-SA 3.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.