Forum Alentours 2021: The big shift

Grüne Filmproduktion ist ein Thema beim Forum Alentours 2021. Bei der Paneldiskussion The big shift: Aufbau nachhaltiger Produktionsmodelle diskutieren Vertreter von Rundfunkanstalten, Filmförderungen, grünen Medienorganisationen sowie Green Consultants über die Chancen und Herausforderungen der neuen Ära, die mit dem Klimaschutzgesetz in Deutschland, dem EU Green Deal, der ökologischen Nachhaltigkeit und Klimabilanz im deutschen Filmfördergesetz sowie dem neuen Nachhaltigkeitsprogramm des CNC für die Filmwirtschaft.

 

Die Film- und audiovisuelle Industrie hat bereits erhebliche Maßnahmen  ergriffen, um die ökologische Verantwortung beim Drehen zu fördern. Auf den Sets bemühen sich Techniker, Green Manager, Produktionsleiter usw. darum, neue Praktiken umzusetzen. Schrittweise wird der Paradigmenwechsel nun auch bei den „Entscheidern“ eingeleitet. Institutionen und Fernsehsender entwickeln ihre grünen Strategien. Seien es Anreizprämien, Zuschüsse, die auf der Grundlage neuartiger Kriterien gewährt werden – ob auferlegt oder nicht -, oder neue Ausstrahlungsstrategien; die Begleitung der Branche wird  auf allen Produktionsstufen entscheidend für die Strukturierung neuer Produktionsmodelle.

 

Wie kann also konkret ökologische Nachhaltigkeit in allen Phasen der Film- und audiovisuellen Produktion umgesetzt werden? Wie können Förderfonds und Fernsehsender die Bemühungen in diesem Bereich anerkennen und fördern? Kann der Übergang zu einem neuen Standard der umweltfreundlichen Produktion erfolgreich sein? Schaffen wir es als Industrie, gemeinsam den ökologischen Herausforderungen zu begegnen? Um die „grüne Wende“ nicht zu verpassen, ist die Einbeziehung und Verantwortung der gesamten Produktionskette erforderlich.

 

Zu den Diskussionsteilnehmern gehören die ARTE-Generalsekretärin Marysabelle Cote, der Eurimages-Finanzchef Thierry Hugot, Gwenaelle Dekegeleer vom belgischen Rundfunksender RTBF, Benjamin Vanhagendoren von der regionalen Filmförderung Wallimage, die Ecoprod-Koordinatorin Alissa Aubenque, der Green Consultant Tobias Wolf und Julien Tricard vom Green Media Club.  Die Moderation der Diskussionsrunde, die am 30. Juni von 17.30 bis 19 Uhr im Siège de la Région Grand Est in Straßburg stattfindet, übernimmt die Green Film Shooting-Herausgeberin Birgit Heidsiek.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.