Ecoprod mit COP 21-Label zertifiziert

Die französische Organisation Ecoprod, ein Konsortium aus verschiedenen Sendern, Filmförderungs- und Umweltorganisationen ist mit dem COP 21-Label zertifiziert worden. Die von den Vereinten Nationen veranstaltete Klimakonferenz wird vom 30. November bis zum 11. Dezember 2015 in Paris stattfinden.

 

Mit der Vergabe dieses Labels unterstützt die französische Regierung die Arbeit  von Ecoprod. Das Label wird von einem Gremium vergeben, bei dem die französische Umwelt- und Energieministerin Ségolène Royal den Vorsitz führt. Um diese Zertifizierung zu erhalten, musste Ecoprod eine Reihe verschiedener Kriterien erfüllen. Dazu gehört, mit seinen Aktionen direkt den Klimawandel zu bekämpfen und eine Breitenwirkung zu erzielen, die auch international eine Wahrnehmung erfährt. Außerdem müssen sich in dem Projekt die Klimaziele widerspiegeln.

 

  Im Anschluss an diese Zertifizierung hat Ecoprod die COP 21-Charter unterzeichnet. Die Ecoprod-Gruppe wird am 25. November in Paris eine internationale Konferenz veranstalten, auf der grüne Initiativen im Medienbereich vorgestellt werden. Ecoprod wird sein Konzept und seine Maßnahmen auch am 3. Dezember in Paris auf der ARTCOP 21 vorstellen. Die ArtCOP21 wird in der ganzen Stadt kulturelle Events zum Thema Klimaschutz veranstalten, um im Kulturbereich das Bewusstsein für eine größere Nachhaltigkeit zu schärfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.