Grüner Drehpass für Simpel

Die Bestseller-Verfilmung Simpel, die derzeit als erster Kinofilm der Letterbox Filmproduktion mit David Kross und Frederick Lau in den Hauptrollen in Hamburg gedreht wird, ist von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein mit dem Grünen Drehpass ausgezeichnet worden. Das zertifizierte grüne Gütesiegel wird an Film- und TV-Produktionen vergeben, die nachweislich umweltbewusst drehen. Bei der Produktion von Simpel setzt die Filmcrew auf Recycling in der Ausstattung, nachhaltiges Abfallmanagement sowie strikte Mülltrennung. Die Bildung von Fahrgemeinschaften gehören genauso zum Konzept wie der Einsatz von energieeffizienter Lichttechnik.

 

 

Simpel-Team„Die grüne Umstellung in der Filmproduktion voranzutreiben, ist uns mittlerweile schon seit mehreren Jahren ein großes Anliegen”, betont Michael Lehmann (Foto: Mitte), Produzent des Films und Vorsitzender der Studio Hamburg Produktion Gruppe. Es habe von vorne herein festgestanden, dass auch diese Kinoproduktion möglichst nachhaltig gedreht werden soll. „Der Grüne Drehpass bestätigt uns darin, auf dem richtigen Weg zu sein und ist eine tolle Anerkennung für den Einsatz des gesamten Teams um unseren Produktionsleiter Hartmut Damberg“.

 

Nachdem die Letterbox Filmproduktion bereits die TV-Serien Großstadtrevier, Notruf Hafenkante und Pfefferkörner auf grüne Produktionsweise umgestellt hat, wird jetzt auch bei ihrem ersten Kinofilm auf eine nachhaltige Herstellung gesetzt. "Wir freuen uns über jede Produktion, die sich vom Grünen Drehpass inspirieren lässt und nachhaltig arbeitet”, erklärt Maria Köpf, Geschäftsführerin der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein. “Wir danken Michael Lehmann und dem Team am Set für ihr Engagement. Als einer der wichtigsten Film- und Fernsehproduzenten in Hamburg gehe die Letterbox Filmproduktion mit guten Beispielen voran.”

 

 

SimpelSimpel, der von dem gleichnamigen Roman von Marie-Aude Murail inspiriert  ist, erzählt die Geschichte von zwei Brüdern, von denen sich der Jüngere geistig auf dem Stand eines Kleinkindes befindet. Da er nach dem plötzlichen Tod der Mutter in ein Heim eingewiesen werden soll, begibt sich das ungleiche Duo auf die Suche nach seinem Vater, den sie bereits seit 15 Jahren nicht mehr gesehen gaben. Das Drehbuch zu Simpel hat Dirk Ahner geschrieben, Regie führt Markus Goller, der für Kinoerfolge wie Friendship! und Frau Ella verantwortlich zeichnet. Als Koproduzenten an Simpel, den Universum Film in die deutschen Kinos bringt, sind Benjamin Seikel mit C-Films Deutschland, Cornel Schäfer mit Amalia Film sowie das ZDF beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.