Green Film Shooting-Panel in Cannes

‚Sustainability first‘  lautet das Motto einer Paneldiskussion zum Thema grüne Filmproduktion, die Green Film Shooting und Cine-Regio Green im Rahmen des Cannes Film Festival  in Kooperation mit den Italian Film Commissions und Cinecittà Luce veranstalten. Umweltfreundliche Maßnahmen können in die Arbeitsabläufe von jeder Filmproduktion integriert werden  ― vom Kurzfilm über Low-Budget-Produktionen bis hin zu großen Hollywood-Blockbustern.

 

 

An  der Paneldiskussion nehmen Regisseure, Produzenten, Schauspieler und Filmförderer teil, die sich über ihre grünen Ansätze austauschen und diskutieren, welche Vorteile mit dem schonenden Umgang von Ressourcen verbunden sind. Zu den Teilnehmern der Diskussionsrunde gehört die französische Schauspielerin, Autorin und Regisseurin Audrey Dana (Mein neues bestes Stück, La chef de service hôpital moderne), die sich auch als  Ecoprod-Botschafterin für die nachhaltige Filmproduktion engagiert.

 

 

Zu den Produzenten, die bereits über Erfahrungen mit nachhaltiger Produktion verfügen, zählen Marta Donzelli (Vier Leben Sworn Virgin) von Vivo Films aus Rom, die  New Yorker PGA Green-Gründerin Lydia Pilcher (Queen of Katwe, The Lunchbox), sowie  Verena Gräfe-Höft (Antboy, Tore tanzt), die der Branche in Cannes als Deutschlands Producer on the Move 207 vorgestellt wird. Aus Italien kommt Peter Mercias, der sein Film  Strollica in der Short Film Corner im Cannes-Markt zeigen wird.

 

 

Diverse Mitglieder der grünen Cine-Regio-Arbeitsgruppe werden über ihre Erfahrungen mit der grünen Produktion berichten. Zu ihnen zählt Nevina Satta, Chefin der Sardegna Film Foundation, Joanna Gallardo, Ecoprod-Beraterin und Leiterin der Ile-de-France Film Commission, Christiane Dopp, Projektleiterin Grüner Drehpass bei der  Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Luca Ferrario – Projektleiter beim Trentino Film Fund und Vize-Chef der Italian Film Commissions sowie Pedro Barbadillo, Geschäftsführer der Mallorca Film Commission
.

 

 

Zum Auftakt des Events wird Charlotte Appelgren, Generalsekretärin von Cine-Regio, den neuen Cine-Regio Green Report 2017 vorstellen.  Der Bericht, der einen umfassenden Überblick über grüne Ansätze und Aktionen in der Medienproduktion gibt,  hat anhand von zwölf Themen zwölf europäische Regionen  unter die Lupe genommen.

 

Die Veranstaltung findet am 19. Mai um 15.30 Uhr in Cannes statt. Weitere Informationen  werden bei Anmeldung erteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.